Skip to main content

Kamera Test, Vergleich & Ratgeber 2021

Canon, Sony oder Nikon Kamera kaufen?

Canon, Sony oder Nikon?

Canon, Sony oder Nikon?

Wer sich eine Digitalkamera kaufen möchte, steht vor einem großen Angebot. Nicht nur die technischen Merkmale, sondern auch die Marken und Hersteller weisen sehr große Unterschiede auf. Jeder findet auf diese Weise seine Nische und kann die Vorzüge seines Produktes zeigen. Jedoch ist das für die Verbraucher häufig verwirrend.

Gerade Neulinge auf diesem Gebiet sind schnell überfordert und wissen nicht, welches Modell das Richtige für sie ist. Kenner greifen gerne zu bekannten Marken und halten oft über Jahre hinweg an diesem Hersteller fest. Aber wer ist denn nun der beste Hersteller auf dem Markt?

Welche Kamera Hersteller gibt es?

Im Laufe der letzten Jahre haben sich bestimmte Hersteller einen Namen gemacht. Canon, Sony und Nikon gehören mit dazu. Aber auch Olympus oder Pentax sollten nicht unterschätzt werden. Jede Marke hat gewisse Vor- und Nachteile. Je nachdem, wo die Bedürfnisse und Wünsche liegen, ist es recht einfach, den besten Hersteller zu finden. Allgemein kann nicht genau definiert werden, welcher Hersteller nun tatsächlich der Beste ist. Dafür sind die Ansprüche und Techniken einfach zu verschieden. Für einen besseren Überblick stellen wir die wichtigsten Hersteller einmal kurz vor:

  • Canon
  • Nikon
  • Sony
  • Olympus
  • Pentax

Canon: Eine der beliebtesten Fotomarken

Es gibt kaum einen Menschen, der noch nicht von dem Hersteller gehört hat. Bekannt wurde er durch seine E-OS Reihe, die nicht nur bei Profis, sondern gerade bei Hobbyfotografen sehr beliebt ist. Aber auch im Bereich der Kompaktkameras kann Canon punkten. Die Funktionen sind sehr übersichtlich und die Bedienung einfach gehalten. Das macht es gerade für Einsteiger so interessant. Trotz der sehr guten Technik ist der Preis erschwinglich.

Qualität und Preis sind hier sehr gut ausbalanciert. Was ebenfalls viele Nutzer überzeugt, ist das breite Angebot an Zubehör. Canon ist hier der Vorreiter, was diesen Bereich anbelangt. Die Vorteile sind neben der großen Auswahl, die erstklassige Qualität und hochwertige Verarbeitung. Die Kontrolle und die Funktionen können restlos überzeugen.

Nikon: Der größte Canon Konkurrent

Kaum ein anderer Hersteller ist so umstritten wie Nikon. Hier gibt es entweder Liebhaber oder Gegner. Die Kameras gehören zwar mit zu den meistverkauften, jedoch sind der Bekanntheitsgrad und auch die Verbreitung gerade bei Hobbyfotografen nicht besonders hoch. Technisch und auch von den Funktionen her gibt es kaum Unterschiede zu Canon.

Warum dieser Hersteller jedoch nicht so beliebt, ist im privaten Bereich, scheint nicht begründet zu werden. Ebenfalls überzeugen kann das Angebot an unterschiedlichen Kameras, Zubehör und Objektiven. Die Kameras liefern nicht nur perfekte Bilder, sondern haben gerade bei schwachem Licht eine außergewöhnliche Leistung.

Sony: Systemkameras für anspruchsvolle Anwender

Ein Hersteller nicht unbedingt immer mit der Fotografie in Verbindung gebracht wird. Die meisten Menschen denken bei Sony an Musik und Unterhaltung. Aber auch im Bereich der Digitalkameras kann Sony überzeugen. Gerade im Bereich der normalen digitalen Kameras ist Sony ganz weit vorne mit dabei. Die Cyber-Shot-Reihe feierte in den 2000er-Jahre ihren großen Erfolg. Ist jedoch bis heute noch erhältlich und beliebt. Sony setzt mehr auf den privaten Kundenkreis und fokussiert die Technik auf eine einfache Bedienung, spitzen Qualität und günstige Preise.

Olympus: Der Klassiker für DSLM und DSLR

Austauschbare Objektive und das ohne eine Spiegelreflexkamera? Bei Olympus ist genau das möglich. Der Hersteller hat in beiden Bereichen große Erfolge. Sowohl die digitalen Kameras als auch die DSLR Modelle können überzeugen. Alle Modelle sind sehr robust und verfügen dennoch über qualitativ hochwertige Technik. Die Fotos und auch die Bedienung kann Profis häufig nicht überzeugen. Es handelt sich hier um eine Marke, die den Hobbybereich jedoch im Sturm erobert hat. Die Objektive lassen sich wechseln, die Technik ist sehr gut und der Preis befindet sich im unteren bis mittleren Segment.

Pentax: Unbekannt aber äußerst hochwertig

Ein nicht so bekannter Hersteller ist Pentax. Die Marke gehört mit zu dem Unternehmen Ricoh. Gerade unter Fachleuten gilt sie als Brücke zwischen teurer DSLR und kompakten Digitalkameras. Preislich ist der Hersteller im Mittelfeld und sorgt dankt der hohen Qualität für ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kameras sind zudem wetterfest und könne auch bei Regen sehr gute Fotos schießen. Auch wenn der Hersteller nicht sonderlich bekannt ist, lohnt sich ein Modell aus diesem Hause. Die Qualität kann in allen Punkten überzeugen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *