Skip to main content

Kamera Test, Vergleich & Ratgeber 2021

Software zur Bildbearbeitung kaufen

Software zur Bildbearbeitung

Software zur Bildbearbeitung

Wer Bilder mit einer digitalen Kamera aufnimmt, der hat irgendwann den Wunsch, genau diese Aufnahmen zu bearbeiten. Ein wenig retuschieren, rote Augen entfernen oder auch den Blaustich aus der Aufnahme ziehen, sind nur einige Möglichkeiten. Hierbei geht es nicht darum, die Menschen auf den Bildern grundlegend zu verändern, sondern das Optimum aus den Aufnahmen herauszuholen.

In Zeiten der Digitalisierung geht das am Computer ganz einfach. Doch welches Programm eignet sich dafür? Kann man mit jeder Bildbearbeitungssoftware auch alle Veränderungen durchführen? Wie viel Kosten solche Programme und rentiert sich die Investition überhaupt?

Die 5 besten Bildbearbeitungsprogramme auf einem Blick

Einige Programme werden kostenlos angeboten, andere hingegen müssen käuflich erworben werden. Ebenso möglich ein an Abo oder eine kostenlose Testphase. Genauso unterschiedlich wie dieser Faktor sind auch die Programme selber. Während die einen nur das absolute Minimum an Funktionen anbieten, gibt es andere, mit denen vollkommen neue Bilder erstellt werden können. Wir möchten die besten einmal genauer vorstellen.

Adobe Photoshop CC 2021

Photoshop ist längst nicht nur unter Fotografen bekannt. Die Bildbearbeitungssoftware ist sehr umfangreich und hat die besten Möglichkeiten, das Optimum aus den Aufnahmen herauszuholen. Hier ist es auch möglich, die Rohdaten zu bearbeiten. Im RAW Format kann hier intensiver an den Bildern gearbeitet werden.

Die Auswahlwerkzeuge reichen vom Pinsel über Stempel bis hin zur Retusche. Es gibt kaum etwas, was mit diesem Programm nicht möglich ist. Außerdem kann diese Software auch mit Apple Endgeräten verwendet werden. Der Nachteil liegt hier bei den Kosten. Der Anbieter arbeitet mit einem Abo-System. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass Programm sieben Tage lang kostenlos zu testen.

Serif Affinity Photo 1.8.5

Auf dem zweiten Platz ist diese Software zu finden. Auch hier gibt es zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten, die weit über die einfache Optimierung hinausgehen. Zudem kann das Freistellungswerkzeug auf ganzer Linie punkte. So können Objekte einfach aus dem Bild genommen und in ein anderes eingesetzt werden.

Es ist dem bekannten Photoshop sehr ähnlich, jedoch deutlich günstiger. Die Bedienung und die Tastenkombinationen ähneln sich sehr. Gerade Einsteiger kommen sehr gut mit dieser Software zurecht und haben sich schnell in die Bedienung eingefunden.

Ashampoo Photo Commander 16.2

Der Vorteil bei diesem Programm liegt in der Verwaltung. Das bedeutet, hier kann nicht nur optimiert werden. Durch die Verwaltung bekommt der Benutzer einen besseren Überblick und kann seine Fotos nach einem eigenen System ordnen. Außerdem erhält der Anwender genau Daten rund um das Foto selber.

Die klassischen Korrektur-Werkzeuge und die Basisausstattung sind auch in diesem Programm vorhanden. Die Korrekturen können mit unterschiedlichen Schiebereglern durchgeführt werden. So eine Feinabstimmung sehr einfach. Für den Einstieg ist diese Software ideal. Profis stoßen jedoch schnell an die Grenzen und müssen auf ein anderes Programm ausweichen.

Gimp 2.1

Eine kostenlose Software, die in vielen Punkten überzeugen kann, ist Gimp. Die vielfältigen Werkzeuge sorgen für eine umfangreiche Bearbeitung. Auch Details können hier präzise korrigiert werden. Die Benutzeroberfläche ist Übersicht gestaltet und Neulinge finden sich schnell zurecht. Eine automatische Bearbeitung wird hier jedoch nicht unterstützt.

Das bedeute, dass viele Begriffe und Einstellungen im Vorfeld gelernt werden müssen. Die Unterschiede zu anderen Programmen sind vergleichbar mit den Unterschieden zwischen der analogen und digitalen Fotografie. Wer jedoch eine reine Optimierung für seine Bilder sucht, ist mit dieser Software sehr gut beraten.

Pixelmator Pro 2.0

Dieses Programm überrascht dank seiner Benutzeroberfläche. Diese wirkt nicht nur sehr übersichtlich, sondern auch modern und macht Spaß bei der Anwendung. Zu den vielen Auswahlwerkzeugen können hier auch unterschiedliche Vektorgrafiken erstellt werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann von keinem anderen Programm überboten werden.

Von klassischer Bearbeitung und Optimierung bis hin zu ausgefallen Einstellungen und Anwendungen ist hier alles zu finden. Einen Haken gibt es jedoch. Dieses Programm ist ausschließlich für Apple Endgeräte vorhanden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *