Skip to main content

Kamera Test, Vergleich & Ratgeber 2021

Diese Funktionen sind für eine Kamera wichtig

Wichtige Kamera Eigenschaften

Wichtige Kamera Eigenschaften

Bei einer modernen Kamera kommt es vor allem darauf an, dass sie gute Bilder aufnimmt. Im Hinblick darauf haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Anforderungen an diese Produktart nicht verändert. Videos in Full HD / 4K Auflösung sind heute zwar bei den meisten DSLR und DSLM Kameras an der Tagesordnung. Dennoch gibt es eine breite Auswahl an Zusatzfunktionen, die für Einsteiger eher begrenzten Wert hat. Die Bildqualität ist nach wie vor das Maß aller Dinge bei einer Kamera.

Die meisten Einsteiger denken beim Kamera Kaufen vor allem, dass eine möglichst hohe Anzahl an Pixeln zur Verfügung stehen sollte. Die Werbung gaukelt unerfahrenen Nutzerinnen und Nutzern vor, dass Kameras mit vielen Megapixeln bessere Fotos schießen, als Modelle mit einer geringeren Auflösung. Das ist jedoch mitnichten so, sondern ein Fehler, der dazu führen kann, dass Einsteiger mit der Bildqualität ihrer Kamera ganz und gar nicht zufrieden sind. Bei der Wahl der Kamera kommt es auf viele verschiedene Kriterien an.

Aber woran erkennt man eine gute Kamera? Das ist gar nicht so einfach, insbesondere für Anfänger. Selbst fortgeschrittene Nutzer haben oftmals Schwierigkeiten, die Eignung einer Kamera genau herauszufinden. Viele Hersteller geben die wichtigsten Details ihrer Kameras auch nicht besonders transparent an. In diesem Beitrag zeigt unsere Redaktion daher, wie man eine gute Kamera erkennt, worauf es beim Kamera Kaufen wirklich ankommt und welche Funktionen bei einer modernen Kamera entscheidend sind.

Das Display: Klappbar, hochauflösend und kontrastreich

Das Display ist gerade bei einer DSLM, also bei einer Systemkamera wichtig. Diese Modelle haben keinen optischen Sucher, sondern nur einen digitalen Sucher. Das bedeutet, dass der Nutzer nur über den Bildschirm sehen kann, wie das Bild am Ende auf der Karte gespeichert wird. Der Vorteil hierbei ist, dass praktisch jede DSLM Kamera eine Vollformat-Kamera ist.

Bei modernen Kameras, egal ob Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Bridgekamera, ist das Display fast immer klappbar. Im Regelfall ist der Hauptbildschirm rund 3 bis 3,2 Zoll im Durchmesser groß. Dadurch wird ein perfektes Verhältnis aus Bildschirmgröße und Kompaktheit des Bodys erreicht. Aber nicht nur die Größe des Displays einer Kamera ist wichtig für den Nutzer.

Auch die Auflösung und die Farbintensität, sowie der Kontrast sind entscheidend. Nur bei einem qualitativ hochwertigen Display kann man wirklich genau sehen, wie gut die Bilder geworden sind. Insbesondere Details bei der Belichtung und der Farbintensität müssen auf dem Display gut dargestellt werden. Im Zweifel kann dann sofort ein zweites Bild aufgenommen werden, wenn man schon auf dem Display sieht, dass es nicht passt.

Das Objektiv: Kit-Objektive für den Anfang gut geeignet

Sehr viele Kameras kommen bereits mit einem Objektiv im Lieferumfang. Auf unserem Portal haben wir ausschließlich Kameras getestet, die mit einem Kit-Objektiv ausgestattet sind. Diese Modelle sind nicht nur sehr preiswert, sondern sind im Regelfall auch universell einsetzbar. Die variable Brennweite sorgt für ein breites Spektrum an möglichen Anwendungen. Gleichzeitig ist oftmals ein Autofokus an Bord und die Lichtintensität kann sich ebenfalls sehen lassen.

Bei einigen Kameras hat man auch die Qual der Wahl, welches Objektiv man mit zum Kamerabody dazu bestellen möchte. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Der Fotograf muss hier schon von Anfang an wissen, worauf man bei einem guten Objektiv achten muss und welche Szenarien mit welchen Objektiven am besten aufgenommen werden können. Das ideale Objektiv ist teuer, hochwertig und passt zu den Anforderungen des Nutzers – das gibt es nur selten im Kit mit einer Kamera.

Megapixel, Sensor, Auflösung, Blende & ISO-Wert

Der Wert an Megapixeln gibt an, wie viele Pixel auf dem Sensor sitzen. Aber: Je mehr die Pixel, desto kleiner sind diese. Das bedeutet, dass kleinere Pixel auch weniger Licht pro Pixel einfangen können. Kameras mit einer hohen Pixelzahl haben damit zwar eine sehr hohe Auflösung und entsprechend scharfe Kanten. Gleichzeitig sinkt aber oftmals das Niveau des Kontrasts, die Farbintensität und die realitätsnahe Abbildung des Motivs. Der Nutzer muss sich also vor dem Kauf fragen: Will ich hochauflösende, detailreiche Fotos und Videos oder sollen die Bilder lieber kräftig und kontrastreich wirken?

Weiterhin ist der maximale ISO-Wert, sowie die Blende von großer Wichtigkeit. Der ISO-Wert kann die Beleuchtung des Bildes erhöhen, allerdings wirkt sich ein hoher ISO-Wert negativ auf die Bildqualität aus.
Gleichzeitig kann die Blende genutzt werden, um das Bild genau auf die Anforderungen des Fotographen einzustellen. Ein geringer Blendenwert sorgt dafür, dass die Blende der Kamera maximal geöffnet ist. Die Bilder werden dann sehr gleichmäßig aufgenommen und es entsteht weniger Tiefe. Bei einer höheren Blende werden die Bilder dunkler, dafür ist die Detailtiefe und Tiefenschärfe des Fotos dann umso höher. Hier gilt es, sich auszuprobieren und herauszufinden, welche Ansprüche man an die Kamera wirklich stellt.

Das Zubehör bei einer modernen Kamera

Beim Zubehör bieten fast alle modernen Kameras das gleiche. Ein Akku mit einem entsprechenden Akkuladegerät gehört zum Standardumfang. Eine SD Karte ist hin und wieder ebenfalls mit an Bord. Darüber hinaus ist ein Trageriemen / Schulterriemen des öfteren im Lieferumfang enthalten. Auf jeden Fall sollten Fotografen, die vor haben, mit der Kamera auf Fototouren zu gehen, daran denken, eine Kameratasche mit zu kaufen. Dann können die Kamera und das übrige Zubehör, sowie Wechselobjektive, sicher und geschützt transportiert und aufbewahrt werden.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *